Maxl Spielebus

Maxl Spielebus ist seit mehr als 30 Jahren ein fester Bestandteil der offenen Arbeit mit Kindern im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Er wurde 1983 von Kreisjugendring und kommunaler Jugendarbeit des Landkreises initiiert und ist bis heute noch ein Kooperationsprojekt der beiden Träger.

Maxl_facebook

Die mobile Freizeitanimation in der konkreten Lebenswelt von Kindern soll einerseits Erlebnisdefizite ausgleichen, aber auch die Benachteiligung ländlicher Gebiete und ihrer kulturellen Angebote verhindern. Der Spielebus sieht sich ausschließlich als Ergänzung und Partner zu den Programmen der lokalen Akteure. Es ist keinesfalls ein Konkurrenzangebot.

 

 

Unsere Ehrenamtlichen

Der Spielebus wird von einem Team aus ehrenamtlichen Betreuern begleitet. Das Betreuerteam arbeitet zum Teil seit mehreren Jahren zusammen. Jeder Einsatz vor Ort wird mit mindestens vier Betreuern durchgeführt.

Die pädagogische und organisatorische Begleitung wird durch die kommunale Jugendpflegerin des Landkreises, Claudia Mai, und der Erzieherin Anita Kinscher wahrgenommen.

 

P1050969 DSCF6552

 

 

Ein-/Rückblick

Unser Maxl ist sei 1983 – also mehr als 30 Jahren – im Landkreis Amberg-Sulzbach unterwegs.

Hier ein kurzer Abriss, was er schon alles erlebt hat:

1983:

Der „Spielebus Maxl“ entsteht aus dem Grund, Kinder- und Jugendarbeit in den ländlichen Gemeinden zu fördern. Während des Jahres fährt der Spielebus alle 2 Wochen am Samstagnachmittag in die Gemeinden. In den Sommerferien ist er jeden Tag von Früh bis Spät unterwegs.

1987:

Das Spielebusprogramm wird in vier Teile unterteilt: Basteln, Spielen, Theater und Malen. Kinder erzählen unter anderem von ihrem Wohnort und ihren Veränderungswünschen in Form von Collagen, Geschichten und Berichten.

1995:

Nach 13 Jahren geht unser Maxl 1 in den Ruhestand. 1995 wird mit Hilfe eines Sponsors ein Maxl 2 angeschafft. Außerhalb des Ferienprogramms fuhr dieser beachtliche 70 Einsätze.

1998:

Wow – der Spielebus fährt rund 100 Einsätze mit engagierten Jugendleiterinnen und Jugendleitern.

 

Ab 2003 steht das Maxl-Programm jedes Jahr unter einem neuen Motto und arbeitet methodisch vielfältig verschiedenste Themen mit den Kindern auf. In Kürze:

2003 „Hilfe – ET wurde entführt“

2006 „Aqua Maxl – Maxl H2O“

2007 „Murmel Maxl“

2008 „Spiele aus aller Welt – Gruppenspiele weltweit“

2009 „Misch mit – bau dir deine Stadt“

2010 „Alles was Recht ist“

2011 „Maxl – Bus der Sinne“

2012 „Maxl Öko Detektive“

2013 „Maxl Medien“

2014 „Maxl Jahrmarkt“

2015 „Maxl – wann sehen wir uns wieder?“

2016 „Maxl is(s)t gesund“

2017 „Maxl auf Europa-Tour“

 

Und hier unsere „Tour-Daten“, jeweils von 14:00 – 17:00 Uhr:

04.08.2017 Gebenbach Schulhof Mehrzweckhalle
07.08. Königstein Wiese neben Schule Evangelisches Gemeindehaus
08.08. Poppenricht Pausenhof Grundschule Schulturnhalle oder Aula
09.08. Hohenburg Parkplatz bei Grundschule Bürgersaal Rathaus
10.08. Schmidmühlen Rathaus Turnhalle Grundschule
11.08. Etzelwang Parkplatz Schule Schulaula
14.08. Illschwang Sportplatz Schule Turnhalle Schule
15.08. Feiertag
16.08. Kastl Sportplatz Ruderwiese Steinstadl
17.08. Sulzbach-Rosenberg Jugendzentrum Hängematte Jugendzentrum Hängematte
18.08. Ensdorf Rathausspielplatz Überdachung Sportgelände
 
 21.08. Birgland OT Schwend Birglandhalle
22.08. Neukirchen Grundschule Neukirchen Schulturnhalle
23.08. Ammerthal Parkplatz an der Schule Schulturnhalle
24.08. Freihung Festplatz am Harranger Gemeindezentrum
25.08. Hirschau Schule Hirschau Schulturnhalle
 
28.08. Edelsfeld Bolzplatz, Spielplatz Feuerwehrhaus Turnhalle
29.08. Ursensollen Oberer Dorfplatz Aula Mittelschule
30.08. Freudenberg bei Schule Schulturnhalle
31.08. Kümmersbruck Freizeitanlage Rathaus Rudolf-Scheuerer-Halle
01.09. Hahnbach Pausenhof Grund-, Mittelschule Josef-Graf-Halle
 
04.09.  Rieden Freibad Campingplatz
05.09. Auerbach Sportgelände Helmut-Ott-Halle
06.09. Schnaittenbach Grund-, Mittelschule Turnhalle
07.09. Vilseck Burghof Dagestein Kirwastodl, Burganlage
08.09. Weigendorf Feuerwehr/Bauhof wird frühzeitig bekannt gegeben
11.09. Ebermannsdorf Pausenhof DomCom Mehrzweckhalle DomCom

 

 

Rent a Spielebus

Unter dem Motto „Rent a Spielebus“ besteht für Vereine und Gemeinden die Möglichkeit das Spielmobil für Feste und Veranstaltungen anzufordern. Dafür existieren verschiedene Programmangebote wie z.B.

Maxl in Bewegung

Maxl kreativ

Maxl Großgruppenspiele und Kinderschminken

Feiern Sie ein großes Vereinsjubiläum oder ein Gemeindefest?

Dann stellen Sie hier Ihre Anfrage.